Unser neuer Download-Center ist online

MBI hat auf seiner Webseite einen neuen Download-Center gestaltet mit dem Ziel, Kunden und Interessenten schneller und einfacher zu unterstützen.

Neben aktuellen Broschüren und Produktkatalogen finden Sie hier auch verschiedene Auslegungsformulare als Hilfsmittel für Ihre individuellen Aufgabenstellungen. Lesen Sie künftig auch gerne über erfolgreiche Praxisbeispiele unter Anwenderberichte.

Zum Download-Center

 

 

Anwenderbericht DG Flugzeugbau

Schaltschrank-Klimatisierungsspezialist aus Bruchsal sorgt für eine zuverlässige und energiesparende Kühlung in staubiger Umgebung

DG Flugzeugbau ist Teil der DG Group und gehört weltweit zu den führenden Herstellern von Segelflug-zeugen und Motorseglern in Faserverbund-Bauweise. Neben vielen privaten Kunden und Luftsportvereinen aus aller Welt spielen auch Aufträge von Air-Force-Akademien eine wichtige Rolle. So wird in vielen Nationen bereits die Grundausbildung auf DG-Schulungsdoppelsitzern durchgeführt.

Das Unternehmen aus Bruchsal fertigt derzeit Flugzeuge vom Typ DG-808C, DG-1001 und LS8 in verschiedenen Varianten. Dabei wird jedes Flugzeug individuell nach den Wünschen der Auftraggeber gefertigt und ausgestattet. „Unsere Kunden erwarten neben höchster Qualität sowie Flexibilität in der Ausführung, kurze und verlässliche Lieferzeiten bei der Umsetzung Ihrer Aufträge. Eine hohe Anlagen-Verfügbarkeit unserer Bearbeitungsmaschinen ist hierbei entscheidend, um unsere Durchlauf-Ziele für den Kunden zufriedenstellend zu erreichen“, so DG-Geschäftsführer Holger Back.

Zur Urmodellfertigung für Flugzeugteile wird bei DG eine Portatec CNC-Fräsmaschine eingesetzt. Die dazugehörige Schaltanlage (Steuerung der Maschine) welche in unmittelbarer Nähe des Bearbeitungsbereichs aufgestellt ist, meldete in der Vergangenheit wiederholt eine erhöhte Anzahl von Fehlermeldungen. Dadurch bestand zunehmend das Risiko von ungeplanten Maschinen- und Fertigungsausfallzeiten.

Kompletten Anwenderbericht lesen

Hakorennen Sponsoring

Am 2. September 2017 hat das Weiherer Hakorennen auf dem Gelände des Reit- und Fahrvereins Ubstadt-Weiher bereits zum 21. mal stattgefunden. Einachser aller Marken wie Hako, Agria, Holder, Irus und technisch hochpräzise Eigenbauten fuhren um die Ehre, das Siegerpodest zu besteigen.

Mit am Start waren in der Ackerklasse erneut die Piloten Stephan Weiß und Peter Epting, die wir in diesem Jahr erneut als Werbeträger der MBI GmbH gewinnen konnten. Mit 2 Hakos und einem neu konstruierten Hänger der Leichtbauweise schürte man Hoffnungen nach dem letztjährigen 20. Platz im Mittelfeld in diesem Jahr unter die Top 10 bis 15 zu landen. Leider hat es aufgrund von ungeplanten Maschinenproblemen letztlich hierzu nicht ganz gereicht.

Aber wie heißt es so schön, dabei sein ist alles und der Spaß und die Gaudi waren auf jeden Fall gegeben. Herzlichen Glückwunsch an die Piloten Stephan Weiß und Peter Epting wünscht das gesamte Team der MBI GmbH.

Pia Abel feiert 10jähriges Jubiläum bei MBI

Bereits seit 10 Jahren unterstützt Pia Abel die MBI GmbH in verschiedenen Abteilungen. Geschäftsführer Thorsten Böser gratulierte mit Blumenstrauß und Dankeskarte am letzten Mittwoch seiner langjährigen Mitarbeiterin und bedankte sich herzlichst für Ihre stets zuverlässige und kompetente Arbeit in den vergangenen Jahren.

Pia Abel wurde am 01.05.2007 als Unterstützung für den Bereich Lagerverwaltung und Versandabwicklung eingestellt. Schon nach kurzer Zeit wurde Sie mit dem gesamten operativen Tagesgeschäft von Wareneinkauf über Abwicklung von Kundenaufträgen mit Versandabwicklung betraut.

Mittlerweile arbeitet Frau Abel im Bereich Marketing/EDV-Administration und trägt hierdurch entscheidend zum Unternehmenserfolg bei. Bei Sekt und Brezeln wurde zusammen in einer kleinen Feier auf die nächsten gemeinsamen 10 Jahre angestoßen.

Neue Anschlußtechnik bei Filterlüfter Serie FF

Werkzeuglos – Zeitsparend – Wartungsfrei

Ganz ohne Werkzeug läßt sich der elektrische Anschluß durch die neue Anschlußtechnologie bei FF-Filterlüfter realisieren. Federbügel nach unten drücken, Kabel einschieben und Federbügel wieder loslassen – einfacher und schneller geht es nicht. Darüberhinaus ist durch die Federzugtechnik die Verbindung sicher und wartungsfrei. Schrauben müssen nicht mehr in regelmäßigen Intervallen nachgezogen werden.

Die neue Anschlußtechnik ist für die Größen FF13 und FF15 bereits ab Lager MBI verfügbar (FF12 und FF20 folgen).

Die Verpackung von Filterlüfter mit der neuen Anschlußtechnik sind mit einem grünen Punkt gekennzeichnet.

Mehr Infos

Vermeidung von Wärmenestern im Schaltschrank

Schaltschrank-Innenlüfter

Der Einsatz von Schaltschrank-Innenlüfter dient zur Vermeidung von Wärmenestern im Schaltschrank. Werden z. B. in Anreihschränken Kühlgeräte eingesetzt, kann mit Schaltschrank-Innenlüftern eine bessere Verteilung der Kaltluft erzielt werden.

  • Schaltschrank-Innenlüfter als komplett anschlussfertige Einheit
  •  Incl. beweglichem Lüfter-Halter für flexible Lüfter-Ausrichtung
  •  Spannungen: 230 VAC, 115 VAC, 24 VDC

Neue Generation Motorstart-Bremskombination!

VersiComb II Safe [12 – 60A] verbindet Softstart und sicheres Abbremsen von Drehstrom Asynchronmotoren in kompakter Bauform

Hier geht es zur Produktübersicht

Mit der 2. Generation der bewährten VersiComb-Produktserie bieten wir Ihnen ab sofort unsere neue Sanftanlauf-Bremskombination VersiComb II Safe. Die höchst wirkungsvolle Kombination ermöglicht mit nur einem kostengünstigen Gerät das kontrollierte, sanfte Starten sowie das sichere, verschleißfreie Abbremsen von Drehstrommotoren der Wirkungsklassen IE1 bis IE3.motorstartbremskombinationversicomb2_300x250

VersiComb II Safe ist in den Motornennleistungen 5,5, 11, 18,5, 25 und 30 kW lieferbar und wurde für den Einsatz unterschiedlichster Anwendungen im Maschinen und Anlagenbau entwickelt. Klassische Einsatzgebiete sind Holzbearbeitungsmaschinen wie Sägen, Fräsen, Hobel, Bürsten und Schleifmaschinen. VersiComb II Safe kann jedoch auch für Rüttler, Lüfter, Siebmaschinen, Zentrifugen, Metallbearbeitungsmaschinen oder als kostengünstiger Ersatz zu Frequenzumrichtern eingesetzt werden – letzteres wenn die Anwendung keine unterschiedliche Geschwindigkeitsregelung erfordert.

Neben optimalen Anlauf- und Abbrems-Eigenschaften ist VersiComb II Safe mit intelligenten Überwachungs- und Steuerungsfunktionen ausgestattet. Diese optimieren nicht nur automatisch den Softstart und den Bremsvorgang sondern garantieren auch die maximale Schonung der Mechanik und Antriebskomponenten. OEM-Hersteller können mit VersiComb II Safe ihre Maschinen zu niedrigen Kosten optimieren und Kunden dadurch einen maximalen (Investitions-) Schutz ihrer Geräte bieten. Die Motorstart-Bremskombination lässt sich einfach und platzsparend im Schaltschrank installieren.

Hohe Sicherheit für Mensch und Maschine

Aufgrund hoher Trägheitsmasse laufen viele Maschinen beim Ausschalten entsprechend lange nach. Ein unkontrolliertes Nachlaufen beispielsweise des Sägeblatts kann jedoch für Mensch und Maschine gefährlich sein. Daher sind unter anderem für Holzverarbeitungsmaschinen die Mindestanforderungen an die maximal zulässige Bremszeit durch die Berufsgenossenschaften geregelt. VersiComb II Safe werden bei Antrieben eingesetzt, die zur Schonung der Komponenten ein sanftes Einschaltmoment erfordern und aus Sicherheits- und Funktionsgründen zuverlässig abgebremst werden müssen. Für den Einsatz in Holzverarbeitungsmaschinen erfüllen sie daher die Vorgaben nach DIN EN 12750:2013. Je nach Maschine können dabei die Abbremszeiten auf ein Minimum reduziert und gleichzeitig die Motoren geschont werden. Weitere Vorteile gegenüber Direkteinschaltung oder Stern- Dreieckanlauf sind unter anderen ein stoßfreier Drehmomentanstieg sowie eine Stromreduzierung in der Startphase. Sowohl im Start- als auch Bremsvorgang wird der Motor exakt gesteuert – bis zum Erreichen der gewünschten Nenndrehzahl beim Start und kontrollierten Motorstillstand beim Ausschalten.

Intelligente Steuerung & Optimierung

Dank serieller CAN-Schnittstellen mit CAN-Open Protokoll lassen sich die VersiComb II Safe Geräte problemlos in bestehende Maschinen und Anlagen integrieren. Desweiteren ermöglicht die Schnittstelle das Auslesen von Geräteparametern und Meldungen, die mit einer übergeordneten Steuerung ausgetauscht werden können. Auch die Parameter zum Anlauf mit Spannungsrampe für das ideale Startverhalten sind über CAN-Bus individuell einstellbar. Zudem ist es möglich, den werkseitig eingestellten Start mit Stromgrenze und Boost kundenindividuell festzulegen. Dank intelligenter On-Bord-Funktionen kontrolliert VersiComb II Safe elektrische Daten des angeschlossenen Motors und stimmt darauf die optimale Anlauf- und Bremszeit ab.

Hier geht es zur Produktübersicht

Wichtige Eigenschafts-Merkmale im Überblick

Die neue Sanftanlauf-Bremskombination VersiComb II Safe ist ab sofort in zwei Gehäusegrößen und 5 Varianten für Motornennleistungen von 5,5 KW bis 30 KW bzw. Gerätenennstrom von 12 A bis 60 A erhältlich. Damit die einschlägigen Vorgaben der DIN EN 12750:2013 (Sicherheit von Holzbearbeitungsmaschinen) erfüllt werden, sind die Geräte mit folgenden Funktionen ausgestattet:

  • Verhinderung eines unbeabsichtigten, störungsbedingten, Anlaufens
  • Überwachtes, gesteuertes Stillsetzen
  • Ansteuerung Türverriegelung
  • Externe Stillstandüberwachung
  • Hochlauferkennung

Weitere Eigenschaften:

  • Kombination Sanftanlaufgerät mit Motorbremse
  • Für Drehstrom Asynchronmotoren von 5 bis 30 KW
  • Microcontroller gesteuert
  • Zweiphasengesteuertes Sanftanlaufgerät
  • Integrierte Überbrückungsrelais
  • Reduzierung der Anlaufstromspitzen
  • Gleichstrombremsung durch eine gesteuerte Thyristorbrücke
  • Integriertes Bremsschütz
  • Integrierte Stillstandserkennung
  • Schutzart IP 20
  • CAN-Schnittstellen
  • Unterstützung der Energieeffizienzklassen IE1, IE2 und IE3
  • CE, cULus LISTED
  • Einsatzbereiche: Rüttler, Holzbearbeitungsmaschinen, Metallbearbeitungsmaschinen,
    Kutter, Fensterbaumaschinen, Pressen, Zentrifugen, Wäschereimaschinen,Antriebe mit großen Schwungmassen, Riemenantriebe

Hier geht es zur Produktübersicht

Neue Frequenzumrichter VersiDrive i E3/3E3 und E3S regeln Elektroantriebe zuverlässig und energiesparend

Komfortable Motorregelung einfach gemacht!

MBI stellt mit der Produktserie VersiDrive i E3/3E3 und /E3S eine Reihe kompakter und leistungsstarker Frequenzumrichter zur energiesparenden Drehzahlregelung von Elektroantrieben vor. Dabei hat man die Philosophie der Vorgänger-Generation E/E2 beibehalten: einfache Inbetriebnahme und Bedienung, kostengünstige Anschaffung, vielfältige Einsatzmöglichkeiten.

Mit über 30 Ausstattungsvarianten im Leistungsbereich von 0,37 bis 22 kW bieten die neuen Frequenzumrichter eine preiswerte, leicht zu installierende sowie intuitiv zu bedienende Lösung für einen Großteil aller Elektromotor-Anwendungen im Bereich Industrieanlagen, Pumpen und Lüfter. Unterstützt werden eine Vielzahl von Motorarten in allen Energieeffizienzklassen. Hierzu zählen Induktionsmotoren, Permanentmagnetmotoren, bürstenlose Gleichstrommotoren und Synchronreluktanzmotoren. Während die VersiDrive i E3 Frequenzumrichter zur Steuerung von 3-Phasen-Motoren konzipiert wurden, erlauben die Modelle der Baureihe E3S eine genaue Drehzahlregelung bzw. Geschwindigkeitsregelung von Einphasen-Wechselstrommotoren.

Je nach Anforderungen und Ausführung können die kompakten, robusten und zuverlässigen Frequenzumrichter im Schaltschrank oder dank staubdichter und spritzwassergeschützter IP66 Gehäuseschutzklasse auch dezentral direkt an der Maschine montiert werden.

Optimierte Voreinstellungen sparen Zeit bei der Installation und Energie im Betrieb

Eine präzise Motorsteuerung und eine deutliche Energieeinsparung bringen die Frequenzumrichter werkseitig bereits mit. Durch nur 14 Grundparameter können Einstellungen rasch und ohne tiefere technische Kenntnisse vorgenommen werden. Die meisten Anwendungen sind damit bereits perfekt konfiguriert. Insgesamt stehen bis zu 60 Parameter zur Verfügung, die eine bedarfsgerechte, hochflexible Leistung ermöglichen. Dank umschaltbarer Applikationsmakros lassen sich die Frequenzumrichter per Knopfdruck für den gewünschte Einsatzbereich wie Industrie-, Pumpen- und Lüfterbetrieb optimieren. Einfach einschalten und VersiDrive i…E3 ist startbereit für die präzise Steuerung von ein- und dreiphasigen Elektroantrieben, ganz gleich ob Induktionsmotoren, Permanentmagnetmotoren, bürstenlose Gleichstrommotoren oder auch Synchronreluktanzmotoren. Die Vorprogrammierung wichtiger Parameter bedeutet eine enorme Zeitersparnis bei der Installation und erlaubt es selbst Anwendern ohne größere Vorkenntnisse die Geräte in Betrieb zu nehmen und von einer deutlichen Energieersparnis zu profitieren.

Präzise Steuerung und komfortabler Betrieb

Trotz niedriger Anschaffungskosten sind die neuen Frequenzumrichter mit umfangreichen Funktionen für die Drehzahlregelung ausgestattet. Beispielsweise ermöglichen wichtige On-Board-Funktionen wie Modbus RTU und CANopen über serielle Schnittstellen die Kommunikation mit anderen Maschinen und damit die einfache Integration in bestehende Anlagen. Ein optionaler Speicherstick (VersiStick) erlaubt es, Serien gleicher Geräte schnell zu programmieren, in dem die Antriebsparameter einfach übertragen werden. Des Weiteren unterstützt der Stick eine drahtlose Bluetooth-Schnittstelle, um beispielsweise Analysedaten an einen PC zu übertragen oder Antriebsparameter in Echtzeit zu bearbeiten. Zudem ist die neue Produktfamilie VersiDrive i… E3/3E3 und /E3S mit einer sensorlosen Vektorregelung ausgestattet, die auf Grundlage einer detaillierten Datenbasis eine besonders präzise und zuverlässige Steuerung unterschiedlicher Motortypen unterstützt.

Frequenzumrichter für Einphasen-Wecheslstrommotoren

Ein leistungsstarker Ableger der neuen Produktserie sind die Modelle VersiDrive i…/E3S zur Einphasenmotor-Steuerung für Wechselstrom und Spaltmotoren im Bereich 110-115 V sowie 200-240 V. Die Umrichter liefern eine genaue Drehzahlregelung für Einphasen-Kondensatoren oder Spaltmotoren. Eine spezielle Boost-Phase gewährleistet, dass der Antrieb zunächst an den Rampen für die Motorspannung bis zu Nennspannung hochfährt unter Beibehaltung einer festen Startfrequenz, danach erfolgt die Verringerung der Frequenz und Spannung auf den gewünschten Betriebspunkt.

Wichtige Merkmale im Überblick

  • Frequenzumrichter zur komfortablen Steuerung für alle Motortypen: Induktionsmotoren, Permanentmagnetmotoren, bürstenlose Gleichstrommotoren, Synchronreluktanzmotoren
  • Werkseitig vorbereitete Parameter für sofortige Optimierung und Energieeinsparung
  • Einfache Inbetriebnahme: 14 Parameter für die wichtigsten Grundeinstellungen, plus weitere Parameter für bedarfsgenaue Einstellungen
  • Anwenderfreundlich zu Bedienen: Präzise digitale Steuerung per Knopfdruck
  • Applikationsmakros für Industrie-, Pumpen- und Lüfterbetrieb zur anwendungsspezifischen Optimierung
  • Frequenzumrichter mit sensorloser Vektorregelung für präzise und zuverlässige Steuerung
  • Unterstützung aller Energieeffizienzklassen (IE2, IE3 und IE4)
  • IP66 (NEMA 4x) Gehäuseschutzklasse: staubdicht und spritzwassergeschützt
  • Montage im Schaltschrank oder an der Maschine
  • Integrierte Funktionen: C1 EMV-Filter, PI-Reglung, Bremschopper, Bluetooth-Schnittstelle, On-Board-Funktionen Modbus RTU und CANopen
  • Steuerung von Einphasenmotoren

Frequenzumrichter VersiDrive i … /E3/3E3 von 0,37 – 22 KW in IP20 für Schaltschrankeinbau

Frequenzumrichter VersiDrive i … /E3/3E3 von 0,37 – 7,5 KW in IP66 für dezentrale Aufstellung )

Frequenzumrichter VersiDrive i … /E3S von 0,37 – 1,1 KW für Einphasen-Wechselstrommotoren in IP20 für Schaltschrankeinbau

Frequenzumrichter VersiDrive i … /E3S von 0,37 – 1,1 KW für Einphasen-Wechselstrommotoren in IP66 für dezentrale Aufstellung

Für weitere Informationen und Bezugsmöglichkeiten sprechen Sie uns bitte unter Kontakt an.

Frequenzumrichter VersiDrive iPro/i3Pro

Hohe Funktionalität, schnelle und einfache Inbetriebnahme, extrem ruhiger Motorbetrieb und viele weitere Nutzenvorteile für den Anwender – das bietet die Frequenzumrichter-Serie VersiDrive iPro, die weltweit Maßstäbe setzt in der Steuerung und Regelung von Permanentmagnetmotoren und Standard-Asynchronmotoren:

  • Open-Loop-Vektorregelung von Standard-Asynchronmotoren, bis zu 200 % Drehmoment ab Drehzahl Null
  • Open- und Closed-Loop-Regelung der neuesten Generation von Hochleistungs-Permanentmagnetmotoren
  • Closed-Loop Drehgeber-Rückführung für Standard-Asynchronmotoren

Zahlreiche E/A- und Kommunikationsschnittstellen stehen zur Verfügung um den Frequenzumrichter schnell und effektiv in eine Vielzahl von Steuer- und Regelsystemen einzubinden. Darüberhinaus ist eine schnelle und anwenderfreundliche Inbetriebnahme durch eine einfache Parameterstruktur und sorgfältig gewählte Werksvoreinstellungen möglich.

 

Erfolgsfaktoren / Ihr Vorteil:

  • Sichere Drehmomentabschaltung (STO = Safe Torque OFF) nach IEC 61508 SIL2
  • Steuerklemmen steckbar
  • Integrierter HF-Filter zur Einhaltung der neuesten EMV-Normen
  • Einfache Bedienbarkeit: Schnellinbetriebnahme leistungsstarker Funktionen durch nur 14 Basisparameter
  • Bis zu 32 kHz Augangstaktfrequenz für extrem ruhigen Motorbetrieb
  • Hohe Schutzart IP20 und IP55 im Standard (optional IP66)

Die Frequenzumrichter der Serie VersiDrive iPro/i3Pro erfüllen internationale Normen und Standards wie folgt:

  • RoHS
  • cULus (UL/cUL North America)
  • CE
  • C TICK Australasia
  • ISO 9001:2008
  • Gost-Russland

Anwendungen für Frequenzumrichter Serie VersiDrive iPro/i3Pro:

Kräne / Kran-Anwendungen Anwendungsanforderungen Frequenzumrichter VersiDrive iPro/i3Pro bieten:

  • Hohes Anlaufdrehmoment
  • Sanfte Motorregelung über sämtliche Anlauf- und Anhaltsphasen
  • Steuerung der Motorhaltebremse
  • Verhinderung des Lastsackens
  • Anwendungsspezifischer Hubbetrieb-Modus mit Motorhaltebremsen-Steuerungsalgorithmus
  • Bis zu 200 % Drehmoment ab Drehzahl Null im Vektorbetrieb ohne Drehgeber-Rückführung
  • Betrieb bei multiplen Drehzahlvorgaben oder veränderlicher Drehzahl
  • Eingebauter Bremschopper, erfordert lediglich einen externen Widerstand

 

Kompressoren Anwendungsanforderungen Frequenzumrichter VersiDrive iPro/i3Pro bieten:

  • Präzise Drehzahlregelung zur Sicherstellung eines konsistenten Endproduktes
  • Viele Anwendungen erfordern ein hohes Anlaufdrehmoment
  • Maximale Leistung unter allen Bedingungen
  • Sicherer Betrieb zur Vermeidung von Unfällen und Personenschaden
  • Maximale Leistung durch PM-Motorsteuerungsmodus für Open-Loop-Betrieb mit Permanentmagnetmotoren
  • Maximales Anlaufdrehmoment bei Standard-AC-Motoren
  • Mehr als 0,5%ige Genauigkeit der Drehzahlhaltung im Open-Loop-Vektorbetrieb

Weitere bevorzugte Einsatzgebiete:

  • Bergbau & Steinbruch: Zuführförderer, Brecher / Zerkleinerungsmaschinen und Kräne
  • Metall & Metallverarbeitung: schleifen, schneiden / fräsen, polieren, bohren, walzen
  • Gummi & Kunststoff: Zuführförderer, Zerkleinerungsmaschinen, Kräne
  • Nahrungsmittel & Getränke: Förderbänder, Pumpen, Mixer / Mischmaschinen, Palettierer
  • Aufzüge und Hubwerke
  • Pumpen und Ventilatoren / Lüfter
  • Schleifmaschinen
  • Druckmaschinen
  • Textilmaschinen
  • Zentrifugen
  • Förderanlagen
  • Holzbearbeitungsmaschinen
  • Verpackungsmaschinen
  • Alle Antriebe mit hohem Momentbedarf

Hier geht es zur Produktübersicht

Vermeiden Sie Kondensatbildung im Schaltschrank

schaltschrank-heizungenMBI erweitert Leistungsspektrum im Bereich Schaltschrank-Heizungen

Nach einem warmen Spätsommer finden wir uns innerhalb weniger Tage im gefühlt frostigen Herbst wieder. Und der Winter steht bereits vor der Tür.
Aufgrund dieser jahreszeitlichen Temperaturveränderung möchten wir die Gelegenheit nutzen, um Sie auf mögliche Gefahren für Ihren Schaltschrank aufmerksam zu machen.

Wird z.B. bei Outdoor-Anwendungen der elektrische Verbraucher abgestellt, sinkt die Innentemperatur im Schaltschrank langsam auf Umgebungstemperatur ab und kann dabei den Taupunkt unterschreiten. Das Ergebnis hierbei ist die Bildung von Kondenswasser an empfindlichen Elektronikbauteilen. Dies führt zu Korrosionen, Funktionsstörungen, Kurzschlüssen bis hin zum Totalausfall der Schaltanlage. Weitere verwandte Anwendungen gibt es bei denen ähnliches passieren kann.

Nachfolgend sehen Sie Beispiele bei denen die Gefahr von Kondenswasserbildung sehr hoch ist:
  • Outdoor-Schaltanlagen durch höhere Tagestemperaturen gegenüber der abkühlenden Nachtemperatur
  • bei Temperaturschwankungen durch jahreszeitliche Temperaturänderungen
  • bei Indoor-Schaltanlagen die im Tag/Nachtzyklus arbeiten und/oder in unbeheizten Räumen / Produktionshallen installiert sind
  • Schaltanlagen die in Regionen aufgestellt sind, wo Temperaturschwankungen in Verbindung mit relativ hoher Luftfeuchtigkeit auftreten können
Mit Schaltschrank-Heizungen kann man Kondenswasser-Bildung vermeiden.
Weitere Vorteile finden Sie auf unserer Produktseite.